Silikontastaturen bieten Robustheit und 3D-Designmöglichkeiten

Das Gefühl und der Sound beim Drücken einer Taste definieren die Taktilität einer Tastatur. Bei dieser Silikontastatur erreichte die Taktilität ein bemerkenswertes Level: absolute Stille. Dieser technische Durchbruch war angesichts des Zwecks des Geräts – der hochpräzisen Schallmessung innerhalb eines Raums – unerlässlich.

Die Verwendung von Silikon als Tastaturmaterial eröffnet unendliche Möglichkeiten für die Gestaltung von Tasten. Formen verbessern die Taktilität und Benutzerfreundlichkeit einer Tastatur erheblich, insbesondere, wenn das Gerät mit Handschuhen oder unter schwierigen Bedingungen verwendet wird. Hier ist ein Beispiel für gewölbte Tasten, die dem Benutzer die Lokalisierung erleichtern.

Einer der Hauptvorteile von Tastaturen aus Silikon ist ihr exklusives Aussehen; ein weiterer ist die Formbarkeit des Materials, die individuelle und elegante Formen ermöglicht.

Das Einfärben einer Silikontastatur kann mittels Co-Injektions-Spritzgussverfahren in verschiedenen Farbtönen, durch Lackieren oder Siebdruck erfolgen, wie in diesem Beispiel demonstriert. Um die lichtdurchlässige und lichtstreuende Schicht des Silikons freizulegen, wird eine Lasergravurtechnik verwendet, welche die Farbschicht entfernt.

Eine Hintergrund- bzw. Nachtbeleuchtung ist für den sicheren Betrieb einer Tastatur bei Nacht unerlässlich. Hier sorgt der lichtdurchlässige Silikonkautschuk für eine gute Lichtstreuung auf die und um die Tasten herum. Erfahren Sie hier mehr über den Case.

Silikon ist per se ein lichtdurchlässiges Material und eignet sich daher ideal für die Herstellung von gleichmäßig hinterleuchteten Tasten. Um diesen Effekt zu erzielen, werden die lackierten und eingefärbten Schichten mit einem Laser graviert. Dadurch wird die darunter liegende lichtdurchlässige Schicht freigelegt  und so eine gleichmäßige Lichtstreuung gewährleistet.

Silikontasten können mit Frontfolien und -platten kombiniert werden, was die grafischen Vorteile der Polyestermaterialien mit der guten taktilen Rückmeldung von Silikontasten vereint.

Konstruktion einer Silikontastatur

  • Es gibt zwei Haupttypen von Beschichtungen, die jeweils unterschiedliche Vorteile bieten. 

    • PU-Beschichtung - bietet hohe Abriebfestigkeit und Haltbarkeit, eine glatte Oberfläche von matt bis hochglänzend.
    • Silikonbeschichtung - mit Antihafteigenschaften und ausgezeichneter Feuchtigkeits- und Temperaturbeständigkeit. 

     

    Die Wahl der Oberflächenbehandlung von Silikon hängt stark von Ihren spezifischen Anforderungen an die mechanischen Eigenschaften, die Umweltbeständigkeit und die gewünschte Oberfläche ab.

  • Wenn es um Formen und 3D-Design geht, haben Silikontastaturen einen einzigartigen Vorteil gegenüber anderen Tastatur-Typen.
     
    Das Silikon-Overlay wird im Compression-Molding-Verfahren hergestellt. Dieses bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Material in verschiedene Formen zu bringen.
     
    Gewölbte Tasten, ausgeprägte Vertiefungen um die Tasten herum, Trennlinien zwischen verschiedenen Bereichen und ein mehrstufiges Design sind nur einige der Gestaltungsmöglichkeiten, die Silikon bietet.

  • Wenn es um Formen und 3D-Design geht, haben Silikontastaturen einen einzigartigen Vorteil gegenüber anderen Tastatur-Typen.
     
    Das Silikon-Overlay wird im Compression-Molding-Verfahren hergestellt. Dieses bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, das Material in verschiedene Formen zu bringen.
     
    Gewölbte Tasten, ausgeprägte Vertiefungen um die Tasten herum, Trennlinien zwischen verschiedenen Bereichen und ein mehrstufiges Design sind nur einige der Gestaltungsmöglichkeiten, die Silikon bietet.

  • Beleuchtung in Silikontastaturen verbessert sowohl deren Ästhetik als auch Funktionalität. 

    • Statusanzeigen bieten eine sofortige und deutliche Rückmeldung durch hinterleuchtete Fenster oder Symbole, die den Gerätestatus oder erforderliche Aktionen signalisieren.
    • Deadfront- oder Verschwindeeffekt-Beleuchtung zeichnen sich durch einen eleganteren, moderneren Look aus. Die Symbole bleiben eher „versteckt“ und sind im Vergleich zu Statusanzeigen unauffälliger.    
    • Hintergrund- bzw. Nachtbeleuchtung erfüllt einen funktionalen Zweck, indem sie sicherstellt, dass die Tasten auch im Dunkeln sichtbar sind, was die Bedienung zu jeder Zeit erleichtert.
  • Das taktile Klicken bei Silikontasten wird erzeugt durch:

    • Metallschnappscheiben – die häufigste Methode, um den Klick einer Tastatur zu erzeugen. Dabei gibt es eine große Auswahl an Formen und Größen der Scheiben.
    • Taktile Schalter, die oft mit einer Leiterplatte als Schaltungsebene in der Tastatur verwendet werden: ideal für Designs, bei denen der Platz begrenzt ist.
    • Silikontasten sind so konstruiert, dass sie beim Drücken einrasten und mit einer Carbonpille zur Verbindung mit dem Schaltkreis ausgestattet sind. Diese nachhaltige Lösung reduziert die Anzahl der benötigten Lagen.
  • Bei der Konstruktion einer Silikontastatur werden die Leiterbahnen in der Regel aus einem der folgenden Materialien hergestellt, die jeweils unterschiedliche Vorteile bieten: 

    • PET – da es sowohl kostengünstig als auch weit verbreitet ist, stellt dieses Material die Option mit der besten Verfügbarkeit dar. 
    • FPC – verwendet eine Folie auf Kupferbasis, die für ihre hervorragende Leitfähigkeit und Flexibilität bekannt ist. Damit eignet sich FPC perfekt für Anwendungen, die eine Biegung der Tasten erfordern.
    • PCB – ideal für Situationen, in denen Steifigkeit und die Möglichkeit, Komponenten direkt auf die Leiterplatte zu löten, notwendig sind.

     
    Die Wahl des idealen Leiterplattenmaterials für Ihre Tastatur hängt von der Umgebung ab, in der das Produkt eingesetzt werden soll, sowie von den elektrischen und mechanischen Designanforderungen.

  • Die endgültige Festlegung der mechanischen und elektrischen Integration einer Tastatur ist entscheidend für das Gesamtdesign Ihrer Tastaturlösung. Bei der Planung gibt es mehrere wichtige Aspekte zu beachten.
     
    Bei der mechanischen Integration sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

    • Mit welcher Methode soll die Silikontastatur an Ihrem Gerät zu befestigt werden? Mögliche Optionen sind Kleben, Schrauben oder Einpressen.
    • Überlegen Sie, wie die Tastatur eingebaut werden soll. Soll sie an der Vorder- oder Rückseite oder dazwischen angebracht werden?

     

    Bei der elektrischen Integration gilt:

    • Ermitteln Sie den Abstand zwischen der Tastatur und der Hauptelektronik Ihres Produkts. Wie lang soll die Anschlussleitung sein?
    • Prüfen Sie, ob der Stecker gedreht oder gebogen werden muss, damit er richtig sitzt.
    • Wird der elektrische Anschluss während der Nutzung des Produkts mechanischen Belastungen wie Vibrationen oder Spannungen ausgesetzt sein?
    • Überlegen Sie auch, ob die Tastatur für Wartungs- oder Servicezwecke abnehmbar sein muss.
" Wir möchten unseren Kunden mehr bieten als das, was sie auf den ersten Blick erwarten. Wir sind neugierig. Stellen Sie Fragen. Engagieren uns. Wir denken über neue Wege nach, um eine Aufgabe anzugehen - egal, ob sie komplex oder einfach ist."

Business Development Manager, Mekoprint

Domenic Breitbart Nielsen

HMI-Lookbook herunterladen

  • HMI-Lösungen vom Konzept bis zur Produktion
  • Branchenübergreifende HMI-Kompetenz
  • Tastentechnologien und Materialien
  • Fallstudien 

Fallbeispiel: Amazonen Werke - HMI-Lösung, die sich in der Branche abhebt

Kostenlose Mustertastatur bestellen

Domenic B. Nielsen
Business Development Manager, HMI & Industrielle Grafiken
dbn@mekoprint.com

Kontaktieren Sie uns